Im Schuljahr 2011/12 wurden wir mit dem Zertifikat “OÖ Schule Innovativ” ausgezeichnet.

Mit dem Antrag für das Zertifikat „OÖ Schule Innovativ“ verpflichtet sich die Schule zur Umsetzung innovativer Entwicklungsziele entlang vorgegebener Kriterien. Grundlage für die Verleihung des Zertifikats ist die Gestaltung eines konsequenten Entwicklungswegs beruhend auf der eigenen Visionsarbeit der Schule. Die Schulen formulieren hier Entwicklungsziele und definieren Indikatoren, anhand derer erkennbar wird, dass diese Ziele erreicht wurden.

Kompetenz- und stärkenorientierter Unterricht
Der Unterricht an innovativen Schulen hat einerseits den Anspruch, klar definierte Lernziele zu erreichen; andererseits soll er den individuellen Entwicklungsstand und die Vorkenntnisse der Kinder berücksichtigen, sie begleiten und ihre Talente, Begabungen und Stärken fordern und fördern. Hier kommt auch Medienpädagogik ein wichtiger Stellenwert zu. Bei der Arbeit mit hochbegabten Kindern oder Kindern mit Beeinträchtigungen werden die Schulen speziell unterstützt.
Standortbezogene Besonderheiten
Die Schwerpunkte der Arbeit der Schule sind an den jeweiligen Standort angepasst und orientieren sich zum einen an den Bedürfnissen und Interessen der Schüler/innen, zum anderen aber auch an regionalen Ansprüchen und Erfordernissen. Wesentlich sind eine verstärkte Einbeziehung der Eltern sowie Kontakte und Kooperationen mit anderen Bildungsinstitutionen, Organisationen und Betrieben aus der Region – die Schule öffnet sich so nach außen und gewinnt an Qualität und Profil.
Evaluierung, Qualitätssicherung und Feedbackkultur
Eine hohe Feedbackkultur mit gegenseitiger Wertschätzung wird an innovativen Schulen groß geschrieben. Rückmeldungen von Schüler/innen, Eltern und Schulpartnern werden als hilfreiche Wegweiser angesehen, um Unterricht und Schulleben zu reflektieren, Ziele neu zu definieren und entsprechende Maßnahmen zu setzen. Auch die Selbstreflexion der Schüler/innen wird gefördert.

Print Friendly, PDF & Email

Pin It on Pinterest

Share This