Das Projekt “Wirtschaft verstehen” wird seit Jahren sehr erfolgreich an der NMS St. Agatha durchgeführt! Dr. Markus Baldinger, einer der Geschäftsführer der Firma und gebürtiger Agathenser, war von der Idee dieses gemeinsamen Berufsorientierungsprojekts sehr angetan und stimmte gerne zu, die Patenschaft über die 1b Klasse zu übernehmen.
Anfang April durften die Schülerinnen und Schüler, begleitet von Direktor Thomas Ferchhumer und Klassenvorstand Doris Bartos, die Firma besuchen. WKO-Leiter Hans Moser, der dieses Wirtschaftsprojekt der NMS St. Agatha seit der ersten Stunde betreut, war natürlich auch bei dieser Schulveranstaltung wieder dabei. Das ist mittlerweile die fünfzehnte Patenschaft, bei deren Auftaktveranstaltung er mitwirkt. Damit wurden beinahe 300 Schülerinnen und Schüler in den letzten Jahren in dieses Wirtschaftsprojekt eingebunden.
Hans Moser ist von “Wirtschaft verstehen” begeistert. Dieses Projekt stellt sich immer wieder als sehr wertvoll heraus, da es den Kindern eine aufschlussreiche Realbegegnung mit der Berufswelt ermöglicht. Bei den regelmäßigen Kontakten bekommen die Schüler/innen gute Einblicke in die Arbeit und Struktur der Patenfirma. Wissen, das ihnen später noch gute Dienste leisten wird.
Nach einem sehr herzlichen Empfang konnten die jungen Besucher ihre Patenfirma kennenlernen. Sie zeigten sich von der Größe dieser international tätigen Firma sehr beeindruckt. Pöttinger ist einer der führenden Landtechnikhersteller Europas und beschäftigt weltweit knapp 2000 Mitarbeiter. Interessant war es auch, die verschiedenen Arbeitsbereiche und Produktionsabläufe kennen zu lernen. Die beiden Ausbildungsleiter Frau Claudia Mayr (kaufmännisch) und Herr Markus Müller (gewerblich) führten die jungen Besucher freundlich und kompetent durch die Firma und beantworteten geduldig ihre Fragen. Sie freuen sich schon auf die gemeinsamen Kontakte in den nächsten Jahren und haben bereits viele Pläne, die auf Umsetzung warten.

Das Projekt “Wirtschaft verstehen” ist auf zahlreiche Kontakte der Patenklasse mit der Patenfirma ausgerichtet. Dadurch erhöht sich die Chance, dass die Kinder später eine gute Berufswahl treffen. Dies ist gerade auch mit der neuen Patenfirma Pöttinger Landtechnik besonders gut möglich. Schließlich ist diese Firma ein Leitbetrieb in der Region, der alleine in Österreich über 1000 Arbeitskräfte (davon 60 Lehrlinge) beschäftigt. Viele davon kommen aus dem nahen St. Agatha. Vielleicht lässt sich das ja künftig noch steigern?


Print Friendly, PDF & Email

Pin It on Pinterest

Share This