Es ist ja nun wirklich nicht einfach, mit 14 Jahren schon zu wissen, was man später werden möchte. Neben den Eltern, versucht gerade auch die Schule Berufsorientierung zu vermitteln. Am besten funktioniert das immer noch, in dem man Betriebe und Schulen aufsucht, sich dort umschaut, nachfragt und – wenn möglich- mitarbeitet.
Auch heuer bieten wir unseren Viertklässlern eine hohe Zahl an Begegnungen mit der Berufswelt. Nach dem wir gerade noch die Messe “Jugend und Beruf” besucht haben, stand am Donnerstagnachmittag, 18.10. ein Lehrausgang zur Firma Weigl in Waizenkirchen auf dem Programm.
Diese Firma kann getrost als Leitbetrieb in unserer Region bezeichnet werden. Über 200 Mitarbeiter sorgen tagtäglich dafür, dass maßgeschneiderte Liftanlagen in die ganze Welt verschickt und dann vor Ort fachgerecht montiert und betreut werden.
Derzeit werden am Standort über 40 Lehrlinge ausgebildet, viele davon stammen aus St. Agatha.
Frau Andrea Litzlbauer, Personaladministratorin bei Weigl, hat uns bei einer interessanten Führung die verschiedenen Abteilungen näher gebracht, Produkte erläutert und Fragen geduldig beantwortet.
Anfang November besuchen wir diese Firma erneut. Dann werden es allerdings die Kinder der 1a sein, die eine vierjährige Patenschaft mit Weigl beginnen werden.


Print Friendly, PDF & Email

Pin It on Pinterest

Share This